SG Siddinghausen/Weine setzt den Umbruch weiter konsequent fort



“Singsen” geht ohne Druck aber mit viel Hoffnung in die neue Saison.

Die Abschlusstabelle der abgebrochenen Saison hängt wahrscheinlich eingerahmt im Vereinshaus. Nach acht Spieltagen ging die SG Siddinghausen/Weine als Tabellenführer in die siebenmonatige Trainingspause. Auf den Lorbeeren möchte sich das Trainerteam Helle/Westermeier natürlich nicht ausruhen. Der Generationenumbruch wird bei der SG weiter konsequent umgesetzt. “Das Hauptziel ist nicht die Quali zu schaffen. Wir wollen das junge Team weiterentwickeln und weiterhin mit viel Selbstvertrauen auftreten.”


Es hat sich bei der SG Siddinghausen/Weine in den letzten drei Jahren viel verändert. Der kleine in die Jahren gekommene Kader wurde mit zahlreichen Spielern aus der eigenen Jugendarbeit aufgepeppt. Aktuell beträgt der Altersdurchschnitt im SG-Kader 22,5 Jahre. Die Nachwuchsspieler bedankten sich beim Trainerduo mit einem Leistungssprung. Exemplarisch ist die Entwicklung vom 19-jährigen Stürmer Jan Kordes, der mit zehn von 19 Saisontoren (2020/21) das Offensivspiel der SG beflügelte. Bei den Neuzugängen beschränkt sich die SG, bis auf dem ehemaligen JSG-Spieler und Rückkehrer Simon Schulte (HSV Hegensdorf), auf vier A-Jugendliche (Luke Wildfang, Jonas Jungmann, Christopher Schlüter und Lennart Reitz). Mit 24 Spielern im Kader kann sich Philipp Helle einer stets guten Trainingsbeteiligung sicher sein. Beim Blick auf die Auftaktbegegnungen gegen Büren (A), Meerhof Essentho (H), USC Altenautal II (A) und Scharmede/Thüle (H) freut sich Coach Philipp Helle sichtlich auf den Saisoneinstieg in Büren. “Das Derby direkt zu Beginn ist natürlich ein heißes Spiel vor vielen Zuschauern. Ein guter Start kann wieder die nötige Sicherheit bringen und eine neue Euphorie entfachen.” Bei den Worten denkt Helle natürlich an den überraschend klaren 4:0 (0:0)-Derbysieg beim SV 21 Büren am fünften Spieltag der Vorsaison, als man den Gastgeber nach dem Seitenwechsel kalt erwischte. Die Basis für eine vielversprechende Saison liegt für das Trainerduo neben einem guten Teamgeist auf einem hohen Fitnesslevel, gepaart mit einem großen Stück Selbstvertrauen. Die Defensive bleibt bei der SG aber noch die Baustelle bis zum Saisonauftakt. Mehr als fünf Gegentor im Schnitt in den ersten fünf Vorbereitungsspiele sind einfach zu viel. Aber das Trainerteam hat auch noch vier Wochen Zeit mit den Reiserückkehrern die nötige Stabilität für einen guten Saisonverlauf zu erarbeiten. Zugänge: Simon Schulte (HSV Hegensdorf), Luke Wildfang (eigene A-Jugend), Jonas Jungmann (Seniorenerklärung), Christoph Schlüter (Seniorenerklärung), Lennart Reitz (Seniorenerklärung). Abgänge: David Kemper (eigene Ü32), Paul Hoffmann (Auslandsaufenthalt), Jannik Lüke (2. Mannschaft).


Kader: Julian Ramme, Hendrik Vollmer, Lennart Reitz, Jan Rudolphi, Niklas Gödde, Gabriel Lüke, Philipp Schäfers, Robert Spenner, Luke Wildfang, Christoph Schlüter, Michael Borghoff, Spenner Simon, Patrick Finke, Max Kulke, Christian Schäfers, Henrik Schäfers, Simon Schulte, Jonas Schütte, "Ussi" Ulucay, Jonas Jungmann, Daniel Grouss, Michel Salmen, Jan Kordes, Leon Wildfang. Trainer: David Westermeier (2. Jahr), Philipp Helle (2. Jahr). Saisonziel: Die junge Mannschaft weiterentwickeln. Meisterschaftsfavorit: SV 21 Brenken.


Quelle: Fupa.net


SG Siddinghausen/Weine setzt den Umbruch weiter konsequent fort https://www.fupa.net/news/sg-sidding

21 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

HEIMSPIEL IN SIDDINGHAUSEN ⚽️

Unsere Erste spielt am 11. Spieltag zuhause gegen den @svbwbrenken Das Spiel wird um 14.30 Uhr angepfiffen! Das Team um die Trainer Helle & Westermeier freut sich auf die Unterstützung der SG-Fans! 🔴