Lockerungen im Bereich des Sports in NRW

Sehr geehrter Herr Deissenroth,


viele hatten ja schon in der vergangenen Woche den Wiedereinstieg in den (Vereins-) Sport herbeigesehnt. Heute am späten Nachmittag hat Ministerpräsident dann den Fahrplan für den Sport vorgestellt. Ab morgen greifen die Lockerungen. Die entsprechende Pressemitteilung habe ich angehängt.

Im Abschnitt 5 heißt es dort:

5. Sport und Freizeit

Für den Sport- und Freizeitbereich gelten folgende Stufen:

Ab Donnerstag (7. Mai 2020) ist der Sport- und Trainingsbetrieb im kontaktlosen Breiten- und Freizeitsport wieder erlaubt – sofern der Sport auf öffentlichen oder privaten Freiluftsportanlagen oder im öffentlichen Raum stattfindet.  Ein Abstand zwischen Personen von 1,5 Metern und die Einhaltung strikter Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen müssen gewährleitstet sein. Dusch-, Wasch-, Umkleide-, Gesellschafts- und sonstige Gemeinschaftsräume dürfen nicht genutzt werden. Zudem sind Zuschauerbesuche vorerst untersagt. Bei Kindern unter 12 Jahren ist jedoch das Betreten der Sportanlage durch jeweils eine erwachsene Begleitperson zulässig.

Der Reitsport ist auch in geschlossenen Reitsportanlagen und Hallen zulässig.

Ab 11. Mai ist die Öffnung von Fitnessstudios, Tanzschulen und Sporthallen/Kursräumen der Sportvereine unter strengen Abstands- und Hygieneauflagen wieder möglich.

Freibäder dürfen ab 20. Mai unter strengen Auflagen von Abstand und Hygiene öffnen – ausgenommen sind reine Spaßbäder.

Ab 30. Mai soll die Ausübung von Sportarten auch mit unvermeidbarem Körperkontakt und in geschlossenen Räumen wieder gestattet werden, ebenso der Betrieb in Hallenbädern. Sportliche Wettbewerbe im Kinder-, Jugend- und Amateurbereich sind dann ebenfalls zulässig – die Nutzung von Umkleide- und Sanitäranlagen ist unter Auflagen gestattet.

Zum Fairplay gehört, dass Sportler sich an Regeln halten. Dass der Wiedereinstieg in den Sport jetzt sogar großzügiger ausgefallen ist, als die meisten erwartet haben, ist insbesondere der Disziplin der Amateur-Sportler zu verdanken. Binnen weniger Wochen können wir nun in Nordrhein-Westfalen zu einem Sportbetrieb zurückkehren, der zwar noch an Auflagen gebunden ist, der aber allen gut tun wird. Wichtig ist, dass wir mit den neuen Möglichkeiten verantwortungsvoll umgehen.

Ich verschicke diese Mail an Sport-Adressen, über die mich in den letzten Wochen Fragen erreicht hatten, die ich als Sportfreunde kenne und auf die ich bei der Recherche nach Sportvereinen bei mir im Wahlkreis (Altenbeken, Bad Lippspringe, Bad Wünnenberg, Borchen, Büren, Delbrück, Hövelhof, Lichtenau und Salzkotten) gestoßen bin. Sollte über diese Mail hinaus Interesse an regelmäßigen Infos zum Thema Sport bestehen, insbesondere über Förderprogramme, mir das bitte einfach mitteilen und ich nehme die Mail-Adresse dann in den entsprechenden Newsletter-Verteiler auf. Als zuständiger Wahlkreisabgeordneter stehe ich natürlich gern auch in anderen Fragen zur Verfügung.

Danke für die bisherige Unterstützung!


Mit sportlichen Grüßen

Bernhard Hoppe-Biermeyer


CDU-Landtagsabgeordneter Paderborn-Land

Sportausschussvorsitzender im Landtag NRW

(Sprecher der Stadt- und Gemeindesportverbände im Kreis Paderborn)

0 Ansichten