Derbysieg!!

Das von sehr starken Windböen geprägte Spiel beim SV 21 Büren konnte die Erste gestern mit 5:0 für sich entscheiden. Garant für den Sieg war Kapitän Marco Schlüter, der bereits in Hälfte eins mit einem Doppelschlag in der 28. und 30. Spielminute für die Vorentscheidung sorgte.

Nachdem man mit der 2:0-Führung in die Pause ging, wurde dem Gegner aus Büren bereits kurz nach Wiederanpfiff jegliche Hoffnung auf eine Aufholjagd genommen. Denn in der 49. Spielminute hieß es erneut Eckball für die SG – und zum dritten Mal war es Marco, der in Stürmer-Manier lauerte und goldrichtig stand. Zum Verdutzen aller Anwesenden, aber besonders überraschend für ihn selbst, hieß es auf Male 3:0 für die SG, dreimal Torschütze Marco Schlüter – Wahnsinn!

Nun meinte es der Wettergott böse mit beiden Mannschaften und allen Fans. Neben den teils stürmischen Verhältnissen fing es auch noch an zu regnen und es entwickelte sich eine regelrechte Schlammschlacht.

Die SG fightete aber dennoch und kam in der 82. Minute durch Joker Daniel Strozoda zum 4:0.
Den Schlusspunkt setzte Innenverteidige Mario Quante, der scheinbar nicht verkraften konnte, dass sein Spannmann bereits 3 Tore erzielte. In der vorletzten Spielminute stocherte er den Ball nach einem Freistoß durch Moritz Stoy zum 5:0 Endstand über die Linie.

Nach der Schmach gegen Brenken zeigte man sich diesmal von einer besseren Seite, sodass die „wilde Achterbahnfahrt“ der vergangenen Wochen weitergeht.

Bedanken möchte sich die Mannschaft bei den vielen Zuschauern aus Singsen und Weine, die dem Wetter trotzten und zum Spiel in Büren waren. Hoffentlich sieht man euch alle wieder, wenn am kommenden Sonntag der Spitzenreiter aus Geseke zu Gast ist.

1. Niederlage der "Ersten" in der Rückrunde 2016

Ernüchterung erfolgt bereits im zweiten Rückrundenspiel.

Nachdem die erste Mannschaft unter der Woche noch einen sensationellen Auftaktsieg feierte, geriet sie am gestrigen Sonntag im Auswärtsspiel beim VfL Lichtenau gehörig unter die Räder und verlor völlig verdient mit 3:0.

Bereits nach fünf Minuten ging der Gastgeber aufgrund einer Unachtsamkeit in unserer Defensive in Führung, sodass man schon früh einem Rückstand hinterhereilen musste.

Nachdem Philipp Helle nach etwa 15 Minuten den Ball im gegnerischen 16er „erstocherte“, bot sich die einzige nennenswerte Torchance zum Ausgleich – Patrick Finke vergab jedoch.

Weitere Impulse blieben aus und man ging mit dem 1:0-Rückstand in die Halbzeit.

Zu Beginn der zweiten Hälfte war man gewillt das Ergebnis umzubiegen und kam zunächst verbessert aus der Pause. Als der VfL Lichtenau aber in der 56. Spielminute durch einen direkten Freistoßtreffer auf 2:0 erhöhte, wurde unserer Elf dieser Zahn schnell gezogen. Zwei Minuten später kam es sogar noch schlimmer. Durch schlampiges Abwehrverhalten wurde es dem gegnerischen Stürmer viel zu leicht gemacht das Ergebnis in die Höhe zu schrauben, sodass es nach 58 Minuten schließlich 3:0 hieß.

Dies war letztendlich auch der Endstand der Partie.

Am Ende muss man sich eingestehen, dass man in der kommenden Woche beim Heimspiel gegen die SG Wewelsburg/Ahden die eine oder andere Schippe drauflegen muss, um die Punkte vor Ort zu behalten. Denn am gestrigen Tage hätte man vermutlich auch noch eine dritte Halbzeit spielen können ohne ein eigenes Tor zu erzielen.
Dennoch werden unsere Jungs die Köpfe nicht hängen lassen und gehen motiviert an die folgenden Aufgaben heran.

Kantersieg in Mönninghausen

AH FC Mönninghausen   -   AH SG Siddinghausen/Weine        1 : 6       (0:4)

 Beim heutigen Auswärtsspiel in Mönninghausen konnten wir einen auch in dieser Höhe verdienten Sieg landen. Gleich den ersten Angriff schloss Jan Deissenroth mit einem schönen Lupfer über den Torwart zum 1:0 ab. Wir hatten danach den Gegner jederzeit unter Kontrolle und ließen den Ball gut durch unsere Reihen laufen. Zwangsläufig fielen dann die nächsten Tore: Bernd Vonnahme erhöhte mit einem schon nicht langsamen Schuss auf 2:0, bevor dann Bernd Kriener mal einen richtigen Knaller auspackte und damit sein erstes AH – Tor erzielen konnte. Direkt vor der Pause guckte dann Bernd Vonnahme den Torwart aus und schoss toll oben rechts ins Eck zum Pausenstand von 4:0. Nach dem Wechsel kontrollierten wir erst weiter das Spiel, bevor wir uns dann eine kleine Pause gönnten und der Gegner zum Anschlusstreffer kam. In den letzten 10 Minuten kamen wir dann wieder zu Chancen, eine davon nutzte Jan per Kopf zum 5:1. Den Endstand besorgte dann Arne Tönges, der nach längerer Bau – Pause mal wieder im Einsatz war. Er erwähnen ist noch, dass Berthold Schlüter erstmals in der AH im Tor spielte und dabei den Job ausgezeichnet meisterte!!!

 

BvB siegt 4:3 gegen Braunschweig

 

Trotz nahezu Dauerregen sahen am vergangenen Samstag 150 Zuschauer in Weine den traditionellen U19-Bundesligatest. In diesem Jahr standen sich die Mannschaften von Borussia Dortmund und von Eintracht Braunschweig gegenüber. Der Tabellenführer der Bundesliga West, Borussia Dortmund, übernahm zu Beginn das Heft in die Hand und führte schnell mit 2:0, ehe die Braunschweiger besser in die Partie fanden. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, bei denen die Dortmunder auf den jeweiligen Anschlusstreffer der Braunschweiger mit einem eigenen Tor antworteten. So ging es mit einer 3:2 Führung für den BvB in die Pause.

In der zweiten Halbzeit konnte Dortmund auf 4:2 erhöhen, ehe kurz vor Abpfiff der Braunschweiger Phillip Walther mit seinem dritten Treffer die jungen Löwen aus Braunschweig noch einmal ran brachte. Es reichte jedoch nicht mehr zum Ausgleich - Endstand 4:3 aus Dortmunder Sicht.

Beide Mannschaften lobten die sehr guten Platzverhältnisse und zeigten sich angetan von dem Aufwand den der SVC Weine für diesen Test betrieben hat. Erste lockere Gespräche bzgl. eines möglichen Test in 2016 wurden schon gehalten, so dass man davon ausgehen kann, dass es 2016 wieder heißt: „Bundesliga live in Weine“.

Auch die Jugendlichen kamen auf ihre Kosten. So hatte jeder Jugendliche freien Eintritt zu dem Spiel und bekam für die hochwertige Tombola zwei Freilose. So ging dann der ein oder andere mit einem tollen Preis nach Hause.

Zu erwähnen ist sicherlich noch, dass Schiedsrichter Oliver Topp sein letztes Spiel als aktiver Schiedsrichter gepfiffen hat und durch den stellv. Vorsitzenden des Kreisschiedsrichterausschusses Hans-Josef Huschen in diesem Rahmen verabschiedet wurde.

Auch wenn das Wetter nicht ganz mitspielte und daher verständlicherweise einige Zuschauer nicht gekommen sind, kann man wieder einmal von einer sehr gelungenen Veranstaltung sprechen.

Die Fotos sind jetzt online.

Training U17 Hamburger SV am Samstag

 

Das für Freitag angedachte Training der U17 vom HSV findet nun am Samstag morgen um 09:30 Uhr statt. Die Trainer wollen eine ca. 60-minütige Einheit absolvieren, bevor es dann wieder zurück zum Hotel geht. Samstag Nachmittag findet dann das Testspiel gegen dem SCP um 14:30 Uhr bei uns auf dem Sportplatz statt.

 

 

 

 

Weitere Beiträge...

  1. AH Sudhagen